2 Kommentare zu “„Wehret den Anfängen“ oder: Warum die linke Einheitsfront Pegida braucht

  1. Es wird aber auch mal Zeit, dass dieser sattsam bekannte Schwätzer sich für sein unerträgliches Verhalten endlich mal vor einem Gericht verantworten muss.

  2. Ich sehe die Pegida nicht negativ, oder gar „provoziert“ sondern im Gegenteil unerwartet aber überfällig.
    Man hat es wohl überzogen mit der „links-grünen-Internationalisierung“.
    Und das sieht man ja auch in anderen EU-Ländern so, wir sind da eher schüchterne Nachzügler.
    Das, wie auch die AfD, hat unsere zu weit in die falsche Richtung abgedriftete Regierung samt noch stärker internationalisierten Presse/Fernsehen auf dem falschen Fuß erwischt, so dass es hier zu massiven verbalen Entgleisungen gekommen ist.
    Für uns kann diese Bewegung nur gut sein und es sollte unsere Aufgabe sein, als erstes den normalen Umgangston mit politischen Gegnern auch mit mehr Aufrichtigkeit zu fordern.
    Was mir pers. gar nicht passt, ist diese primitive rechts/links – Kategorisierung, die eine Problemdiskussion regelmäßig unmöglich macht.

    Denn vieles hat sich erheblich geändert:
    War früher die „Internationalisierung“ deklariertes Programm zur Friedenssicherung, Ausgleich und Konfliktlösung (UNO),
    so hat sich dieses Schlagwort einschließlich NATO für jeden, der denken kann, in das Gegenteil PERVERTIERT: Blockbildung mit rasant zunehmender Verfeindung und Krieg, ja Krieg, ja Krieg überall, nur nicht wegsehen!
    Und das Flüchtlingsproblem ist auch zu einem guten Teil ein selbstgemachtes Kriegsfolgeproblem OHNE ABSEHBARES ENDE!

    Die angeblich „Rechten“ bei uns sind also mit dem Widerstand gegen diese hemmungslose Internationalisierung plötzlich die Friedensprediger geworden. Ich bin auch ein Friedensmahner.
    Den etablierte fehlt wirklich jede seriöse Argumentation für das Ergebnis und die Fortführung ihrer eigenen falschen Politik.
    Es wäre schön, wenn ein Herr Jäger von seinem hoher Ross heruntergeholt würde.
    Wie war das noch mit der Demokratie und dem Recht auf andere Meinung?
    Es wird endlich etwas spannender in der Politik.
    Und ich wünsche mir auch von unserem Vorstand bei dem bitter nötigen Hinweis auf die aggressiven US-Amerikaner auch nicht, wie geschehen als Antwort: Verschwörungstheorie.

    Friedliche Festtage!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s