3 Kommentare zu “Was unsere Physikerin nicht bedachte

  1. Die Otto von Guericke Universität Magdeburg hat unter Leitung von Prof. Turtur eine Studie zum Thema und nachweis von nutzbarer Raumenergie veröffentlicht. Es wurde die Existenz und Nutzbarkeit eindeutig nachgewiesen. Die Forschungsergebnisse interessieren allerdings niemanden. Man verdient ja nichts an einer Energieform die überall verfügbar und kosten frei ist. Aktuell bringt das natürlich niemanden weiter. Wie wollten die Grünen das eigentlich realisieren? Schließlich haben die Grünen Jahr zehnte lang dieses tote Pferd geritten?

  2. Neben den kaum realisierbaren Stromspeichern, besteht immerhin die Möglichkeit Strom in Wasserstoff und weiter in Methangas umzuwandeln, dann könnte man diese wie Gas eben oder auch verllüssigt besser speichern und transportieren. Damit könnte genügend Strom gespeichert werden. Nachteilig ein Wirkungsgradverlust ca. 50% und wer ist bereit die Gaserzeugungsanlagen in seiner Nähe zu dulden. Nicht ganz ungefährlich.

  3. Die Speicherung überschüssigen EE-Stroms durch synthetisches Methan (SNG)

    http://www.et-energie-online.de/Zukunftsfragen/tabid/63/Year/2012/Month/9/NewsModule/413/NewsId/305/Die-Speicherung-uberschussigen-EEStroms-durch-synthetisches-Methan.aspx

    „Auf die Kilowattstunde SNG-Strom gerechnet ergäben sich für den Verbraucher Mehrkosten zwischen 79 und 228 ct/kWh – zuzüglich Steuern. Somit wäre SNG-Strom um den Faktor 10–20 teurer als Strom aus Erdgas.“

    Methanisierung ist keine Lösung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s