33 Kommentare zu “Abstimmung über die Demo-Sprüche für Düsseldorf 2. September

  1. De mo kratie… jetzt oder nie ! war das Original
    letztendlich müssen wir auch nicht zwangsweise etwas nordkurventaugliches haben, so etwas geschieht meistens aus dem Bauch heraus und ist dann oft besser.

    Gruß
    Christof Frenk

  2. Die Sprüche sind für eine Masse viel zu lang. Besser wären zB: „Wir sind die Guten“, „Schließt euch an!“, „AfD“.

  3. “Schließt euch an” und “Wählt die AfD” wären wirklich gut.
    Allerdings, bezogen auf den o.g. Kommentar: Ich würde Angela Merkel und Wolfgang Schäuble doch gerne vor Gericht sehen. Vor einem ordentlichen, rechtstaatlichen Gericht.

  4. Direkte Demokratie will den €uro nie!

    Der Slogan ist sehr gut – den in zwei Staaten, in denen direkt über den Euro abgestimmt wurde, wurde er glatt abgelehnt. In Schweden und in Dänemark.
    Wenn man das mit einbauen würde ,wäre es ein guter und vor allem richtiger Wahlslogan.
    Die Bürger anderen Staaten durften ja über den Eurobeitritt NICHT abstimmen.

    • ja, da hast Du recht. Da muss musst Du aber erst einmal drauf kommen… Schweden + Dänemark
      hatte ich ehrlich gesagt so spontan gar nicht auf dem Schirm.
      Allerdings meine ich sind wir in Deutschland weit entfernt von einer echten Demokratie.
      Deswegen jetzt oder nie. Gruß Christof, wir packen es so oder so !!

    • *Alternativlos war gestern – heute gibt es uns*
      Wobei mir gebrüllte Slogans eh zuwider sind. Man kann es auch eleganter machen – ein Meer von blauen Fahnen und Transparenten tun auch das ihrige.

  5. Alles viel zu lang. Das bekommt eine Menschenmenge nicht hin. Wir sind doch nicht die Fischer-Chöre. In Hamburg war „Hi ha ho, der Euro ist k.o.“ am beliebtesten.

    • Als ich den hörte – war ich echt platt. Der klingt ja sowas von hölzern & hohl.
      Da war ja hinten nach der Song „Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld…“ direkt wohltuend für die Ohren.
      Ausserdem ist der Euro nicht k.o, das kommt ja noch dazu. Und ich will ihn auch nicht. Er ist nur nicht gut für alle Ländern, aber k.o ist er nicht.

    • Der Spruch hi ha ho der Euro ist k.o- ist altbacken, u. klingt nach Rentner Slogan !
      Bitte bei der Demo in Düsseldorf nicht mehr verwenden,

  6. Professor Lucke sollte in allen seinen Reden betonen, dass deren Politik Deutschland in den finanziellen Ruin treibt, und dass sie schon wegen der Zustimmung zu den unsinnigen rechtswidrigen Rettungsschirmen abgewählt werden muss.
    Dazu passt dann sehr gut:
    Merkel geh! AfD!

  7. Hallo an alle! Die Demosprüche müssen kurz und prignant sein zusätzlich sollten sie auch eine intelligente Aussage beinhalten – auch Menschen die die AfD noch nicht kennen, sollten sich angesprochen fühlen! … und der letzte unverzichtbare Punkt ist: der Demo-Spruch muss sich reimen! Der Demo-Spruch in Hamburg “Hi ha ho, der Euro ist KO“ hatte wirklich keinen Stil und klang nicht gerade sehr intelligent … der Punkt „Stil“ war nicht erkennbar! Ich habe am Samstag 24.08. in Bremen mit Herrn Lucke gesprochen und er sah es genauso wie ich. Auch ich werde mir noch die Tage den Kopf zerbrechen … und ja, es wird nicht einfach – lassen wir also unsere Köpfe qualmen! Viele Grüße an Herrn Lucke … ich habe den höchsten Respekt davor, dass Sie sich wirklich alles zu Herzen nehmen, was man mit Ihnen bespricht … danke dafür!

  8. Aus dem Sprechchor „Merkel geh! AfD!“ Kann man einen sinn- und niveauvollen, auch mit hohem Wahrheitsgehalt versehenen und deshalb besonders aussagekräftigen Zweiteiler machen, und zwar:

    „Merkel geh!
    AfD!“

    „Nimm den Schäuble auch gleich mit,
    Wir machen Deutschland wieder fit!“

    Das klingt etwas respektlos und könnte auch so formuliert werden:

    „Nimm Herrn Schäuble auch gleich mit,
    Wir machen Deutschland wieder fit!“

    Demos vertragen aber auch respektlosere Formulierungen, deshalb empfehle ich die erste Variante.

    • *Angela Merkel geh – und nimm Herrn Schäuble auch gleich mit,
      Wir machen Deutschland wieder fit! *
      Hört sich gut an *g*

  9. Ist es denn wirklich zielführend, sich mit den Sprüchen insgesamt so auf Merkel, Schäuble und Co „einzuschiessen“?? Griechenland hat unter Schröder den Euro bekommen; unter Rot(rot)/Grün wären wir längst verraten und verkauft.

  10. Der Rythmus – bei dem jeder mit muss! „Schlachtrufe“ können gar nicht ruckig und prägnant genug sein: vielleicht
    „Euro Dollar – Unrechtskoller“ oder „Der Staat ist ein Pirat, der Staat wird rabiat, Verrat, Verrat, der Euro wird Diktat“ oder „Banken wanken – Völker (Staaten?) zanken“ oder „ESM – was soll das denn?“ oder „ESM – Euro Sucking Management“ oder „Parlament – Währung ist Zement“ oder ähnlich halt…
    good Luck(e)

  11. Der Schlachtruf Nr. 7 sollte – für den besseren Rhythmus – lauten:

    Wer morgen noch den Euro zählt, hat nicht die AfD gewählt!

    Alternativ 😉 ginge auch:

    Wer morgen noch in Euro zählt, …

    Bei Nr. 8 würde ich statt „ohne Plan“ eher von „Irrsinns-Plan“ reden, also:

    „Euro-Rettung Irrsinnsplan – Stoppt den €urokraten-Wahn!“

    (schließlich fürchte ich fast, daß es NICHT so ist, als würde KEIN Plan dahinterstecken… Es ist halt nur keiner, der das „Wohl des Volkes“ im Sinn hat, das zu mehren die Regierungsangehörigen ja eigentlich schwören….)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s