3 Kommentare zu “Was erlauben Schmidt? – Eine (erste) Replik auf das Interview in der RP vom 25. Mai 2013

  1. Schmidt quatscht nach, was Merkel & Co. und sogar die Opposition vorplappert.
    Warum verdteidigt diese ganze Blase so vehement den Euro ?
    Weil keiner zugeben will, daß sie wider besseres Wissen und ohne uns zu fragen unsere
    einstmals über 50 Jahre stabile und harte Währung durch einen Müll ersetzt haben, der bereits nach einem Jahrzehnt am Ende war und allenfalls nach Gorleben gehört !
    Hätten sie uns fragen müssen, wären sie genau so abgewatscht worden wie z.B. in GB und DK. Schlimm ist nur, daß niemand wegen Führung eines Angriffskrieges auf das eigene Volk zur Verantwortung gezogen wird.

  2. Ausgezeichnet, klar und deutlich für jeden, der denken kann!
    „Schmidts RWI und die Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose, einem Zusammenschluß von acht Instituten „mit Sachverstand“, sollte man im Auge behalten als fremdgesteuert.
    Das kann man nicht „Deutsche“ Wirtschaftspolitik nennen.
    Wenn man sie darauf anspricht, werden sie das auch irgendwie zugeben (müssen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s